Seite wählen

Nicht von Telekom-Anrufern verunsichern lassen!

Zwischenlösung BBV DSL

Uns erreichen derzeit vermehrt Informationen besorgter Kunden über Anrufe der Deutschen Telekom. Darin weisen (angebliche) Mitarbeiter des Unternehmens darauf hin, dass Kunden bei der Telekom dringend kündigen müssen, wenn sie zur BBV wechseln und an die Glasfaser angeschlossen werden wollen. Diese Anrufe sind schlicht unseriös. Betroffene sollten sich nicht verunsichern lassen und in keinem Fall von sich aus einen bestehenden Vertrag kündigen. Denn dann kann die alte Telefonnummer nicht mitgenommen werden. Bitte wenden Sie sich direkt an unsere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, falls Sie einen derartigen Anruf erhalten. Wir kümmern uns in Ihrem Namen um die Kündigung und erledigen alle notwendigen Schritte für Sie.

Bei zahlreichen unserer Kunden laufen während der Ausbauarbeiten in Rinklingen, Gölshausen und Diedelsheim die Verträge mit dem alten Telefon- und Internetanbieter aus, bevor wir diese an unser Glasfasernetz anschließen können. Abhängig von der Verfügbarkeit vor Ort und der Zustimmung der Deutschen Telekom haben wir mit BBV DSL eine spezielle Übergangslösung für betroffene Privat- und Gewerbekunden geschaffen. Dabei übernehmen wir am Tag des abgelaufenen Vertrages den Anschluss vom alten Anbieter und stellen die gewohnten Leistungen selber bereit, bis unser Kunde an das Glasfaser-Netz angeschlossen wird.

BBV DSL bietet Telefonie und Internet mit maximal bis zu 16 Mbit/s Zugangsgeschwindigkeit. Die Leistung hängt dabei von der Qualität und Länge der Kupferleitung des bisherigen Anschlusses ab. BBV DSL endet automatisch, wenn der Glasfaseranschluss beim Kunden aktiviert wird.

Durch die bestehenden Netzverhältnisse und bestimmte Vorgaben der Deutschen Telekom werden wir diese Übergangslösung allerdings nicht jedem betroffenen Kunden anbieten können. Wir müssen zudem jeden Fall einzeln prüfen. Bitte wenden Sie sich daher möglichst rasch an uns, damit wir die jeweilige Sachlage untersuchen und rasch die Zustimmung der Deutschen Telekom klären können.

Ihr Team der BBV Rhein-Neckar

Translate ⇒