Nachfrage zieht deutlich an – Hohes Interesse in Altheim – Sonderkonditionen bleiben bestehen – Gekommen um zu bleiben

Münster, 19. Dezember 2018 – Die BBV Rhein-Main geht mit der Vermarktung ihres geplanten Glasfasernetzes in Münster sowie den Ortsteilen Breitefeld und Altheim bis zum 31. März 2019 in die Verlängerung. Die bisher bestehenden Sonderkonditionen und Rabatte für Privat- und Geschäftskunden bleiben bis dahin bestehen.
Nach einigen Anlaufschwierigkeiten ist die Nachfrage in den vergangenen Wochen deutlich angezogen. Dies gilt insbesondere für Altheim. Daher hat sich das Unternehmen mit Sitz in Dreieich jetzt entschlossen, Münster weiterhin die Chance auf die Glasfaser zu geben. Die BBV Rhein-Main plant in der Kommune den Auf- und Ausbau eines flächendeckenden Glasfasernetzes mit der besten Zukunftstechnologie bis in die Häuser hinein. Dafür will das Unternehmen hier acht Millionen EURO investieren. Die Investitionen werden dabei vollständig aus eigenen Mitteln und von Partnern finanziert. Während der bis Ende März 2019 verlängerten Vermarktung verzichtet die BBV weiterhin vollständig auf die Glasfaser- und Hausanschlusskosten in Höhe von 1.400 EURO. Diese teilte das Unternehmen heute mit.

„Wir sind gekommen, um zu bleiben. Immer mehr Bürgerinnen und Bürger erkennen die Vorteile der Glasfaser und das der lange geförderte und vielbeworbene Vectoring-Ausbau keine echte Lösung für die Zukunft ist. Wir wollen als Unternehmen aus der Region hier investieren und einen Glasfaser-Leuchtturm setzen. Da wir ganz ohne finanzielle Förderung durch den Staat und Eigenanteile der Bürger auskommen, könnte sich Münster zudem bei der Zukunftsvorsorge für die Bürgerschaft auf andere wichtige Vorhaben konzentrieren“, sagte Wolfgang Ruh, Geschäftsführer der BBV-Vertriebs GmbH.

Für Privatkunden bietet die BBV schnelle Internetdienste mit garantierten Geschwindigkeiten von 100, 200 und 300 Mbit/s. Zudem gibt es Telefonie- und vielfältige TV-Dienste. Für Unternehmenskunden stehen alternativ Servicepakete von 100 und 400 Mbit/s sowie bei höherem Bedarf flexible Lösungen bis zu einem Gbit/s bereit.

„Das Angebot ist eine einmalige Chance auf die Zukunftstechnologie Glasfaser. Wir verzichten vollständig auf die tatsächlichen Glasfaser- und Hausanschlusskosten Es gibt nur eine einmalige Aktivierungsgebühr von 100 EURO. Diese wird lediglich fällig, wenn der Kunde tatsächlich ans Netz angeschlossen ist. Danach wird es schrittweise deutlich teurer.“, erklärte Ruh weiter. „Unser Angebot gilt insbesondere auch für alle Haushalte, die sich zunächst nur für einen Telefonanschluss für monatlich 20 EURO an unser Netz entscheiden.“

Interessierte Privat- und Geschäftskunden können sich im BBV-Info-Shop in Münster in der Globus Passage, Darmstädter Str. 71, in 64839 Münster, zu den ortsüblichen Zeiten aus erster Hand informieren.

Breitbandversorgung Rhein-Main
Die Breitbandversorgung Rhein-Main ist Spezialist für innovative, multimediale Breitbandanschlüsse via Glasfaser und eine regionale Tochter der BBV Deutschland. Ziel ist die rasche Versorgung von nicht- oder unterversorgten Haushalten und Unternehmen mit schnellen Glasfaseranschlüssen im Großraum Rhein-Neckar. Zu den Kernkompetenzen des Unternehmens gehören Planung, Aufbau und Vermarktung leistungsstarker und zukunftsweisender FTTH (Fiber-to-the-Home) Produkte, zur Versorgung von Privat- und Geschäftskunden speziell in ländlichen Gebieten ohne ausreichende Breitbandzugänge: www.bbv-deutschland.de

Pressekontakt:
Thomas Fuchs
Pressestelle BBV Deutschland – Tel: 0171 4483 168 – Email: presse@bbv-deutschland.de

Translate ⇒