Nun hat uns zu unserem Bedauern das Wetter doch einen Strich durch die Zeitplanung gemacht. Bei Außentemperaturen von unter 5° Celsius brechen die Glasfasern beim sogenannten Spleißen, dem Absetzen und Verbinden der Fasern. Zudem kommt es dadurch zu Problemen beim Einblasen der Glasfaser in die Leerrohre. Betroffen sind verschiedene wichtige Glasfaserstrecken in den beiden Ortsteilen Ruit und Sprantal. Dadurch kommt es zu Verzögerungen beim Anschluss unserer Privat- und Geschäftskunden. Keine Probleme beim Spleißen haben wir hingegen beim Anschluss der Glasfaser an die Gebäude. Diese Arbeiten verlaufen normal.

Wir arbeiten mit Hochdruck an einer Lösung und sind optimistisch, dass wir die entstandenen Zeitverzögerungen rasch wieder aufholen können. So setzen wir zum Beispiel beim Bearbeiten der Glasfaser an verschiedenen Stellen derzeit erfolgreich Heizlüfter ein. Nach wie vor ist es unser Ziel, möglichst alle Kunden in Sprantal und Ruit bis Weihnachten an unser Netz anzuschließen.

Ihr Team der BBV Rhein-Neckar

Archiv

-->
Translate ⇒