Die BBV wird in Neckarbischofsheim ihr Glasfasernetz bauen. Das Ziel wurde nach einem beispiellosen Endspurt in der vergangenen Woche tatsächlich erreicht. Bei uns gingen nach einer ersten Auswertung bis Samstagnachmittag die 350 noch fehlenden Verträge ein. Ursprünglich benötigt wurden in Neckarbischofsheim, Helmhof und Untergimpern insgesamt 800 Verträge.

Die letzte Woche war in der Tat unglaublich. Neckarbischofsheim ist nicht nur aufgewacht, sondern hat das fast unmöglich scheinende tatsächlich geschafft. Wir danken den vielen Engagierten der bürgerschaftlichen Initiative, die sich in den vergangenen Tagen so leidenschaftlich, ideenreich und unermüdlich für die Zukunftstechnologie Glasfaser eingesetzt hat. Das Bewusstsein für deren Bedeutung ist in Neckarbischofsheim dramatisch gestiegen. Als Dank wollen wir nach dieser positiven Entscheidung auch den bisher noch unentschlossenen die Möglichkeit bieten, bis zum 3. November zu den bekannten Sonderkonditionen auf den Glasfaserzug zu springen.

Zum Stichtag 27.10. lagen uns insgesamt 789 Verträge vor. Helmhof mit 110 und Untergimpern mit 113 Verträgen haben dabei ihre Ziele deutlich übertroffen. Im nächsten Schritt werden wir jetzt die Vorarbeiten für die notwendigen Planungen des 2,4 Millionen EURO Projekts einleiten.

Keine Anschlusskosten bis 3. November

Noch bis zum 3. November gewährt die BBV einen besonderen Preisnachlass in Höhe von 900 EURO auf die gesamten Glas- und Hausanschlusskosten. Letztlich fällt nur beim tatsächlichen Anschluss an das BBV-Netz und der Aktivierung des Glasfaserzugangs eine einmalige Gebühr von 100 Euro an.

Archiv

-->
Translate ⇒