Urteile sind schnell gefällt. Vor allem, wenn sie auf scheinbaren Fakten und Gerüchten basieren, die niemand richtig überprüft. Mit diesem Problem hat derzeit auch die BBV zu kämpfen. Nicht wenige verbinden  unser Unternehmen fälschlicherweise mit dem Namen der insolventen Telefunken Communications und dem Scherbenhaufen, der 2014 in Römerberg hinterlassen wurde.

Richtig ist, wir haben aus der Insolvenz die Geschäfte und vorhandene Infrastrukturen übernommen. Falsch hingegen sind Geschichten und das Gerücht, das wir uns an den Baufirmen und Dienstleistern bereichert hätten, deren Rechnungen von der Telefunken nicht bezahlt wurden.

Richtig ist, das wir als Unternehmen damals alle Rechnungen übernommen haben und niemanden im Regen stehen liessen. Das Netz wurde dann zügig ausgebaut und in den Betrieb genommen.

Möglichweise ist verantwortliches Handeln in der heutigen Zeit eher die Ausnahme und passt nicht zum Zeitgeist. Dies gibt allerdings niemanden das Recht, bewusst oder unbewusst Fake News und Gerüchte zu verbreiten. Derartiges Verhalten schadet allen. Der BBV, unseren Kunden und letztlich der Glasfaserkommune Römerberg.

Bitte unterstützen Sie uns. Treten Sie diesen falschen Geschichten entgegen!

 

Archiv

-->
Translate ⇒