Spechbach, 3. März 2020 – „Spechbach bekommt die Glasfaser. Unser vorgegebenes Vermarktungsziel von 385 Verträgen wurde am Wochenende erreicht. Wir bauen aus und investieren in der Kommune 1,5 Millionen EURO.“ Diese frohe Botschaft überbrachte jetzt BBV-Regionalleiter Robert Link an Bürgermeister Guntram Zimmermann. Nach einem beeindruckenden Endspurt kamen bis zum vergangenen Wochenende 389 Verträge zusammen. Zudem hat die BBV Bürgermeister Zimmermann zugesichert, dass die Sonderkonditionen noch bis zum 14. März 2020 weiter gelten, damit sich auch alle bisher noch unentschlossenen einen Glasfaserzugang sichern können.

„Schon der Zuspruch und das Interesse bei der Bürgerversammlung waren beeindruckend und haben mich überrascht. Man konnte feststellen, dass die Bürger sich sehr genau informiert haben. Dies lässt sich auch in dem zunächst zögerlichen Zuspruch bezüglich der Vertragsunterzeichnung erkennen. Nun haben die Bürger zusammen mit der BBV, schon termin- und fristgerecht innerhalb der angebotenen Vorvermarktungsphase, die notwendige Anzahl an Verträgen erreicht. Dazu gratuliere ich ganz herzlich!  Im Namen der Gemeinde möchte ich mich für das Vertrauen der BBV und diese für die Zukunft von Spechbach wichtige Entscheidung bedanken. Nachdem nun feststeht, dass die Glasfaser kommt, hoffe ich, dass sich noch möglichst viele bisher unschlüssige Haushalte und Gewerbebetriebe sowie Nachzügler diese nachträgliche Chance nicht entgehen lassen. Denn für uns alle, die Bürgerschaft, das Gewerbe sowie die öffentlichen Einrichtungen ist dieses Netz ein gewaltiger Schritt Richtung digitale Zukunft. Zudem erhöht sich unsere Attraktivität als Wohn- und Wirtschaftsstandort in der Region und weit darüber hinaus“, freute sich Bürgermeister Guntram Zimmermann.

„Als weitere Kommune in der Region hat sich Spechbach für die digitale Zukunft entschieden. Der Endspurt war beeindruckend. Wir glauben zudem, dass sich eine Reihe von Haushalten wegen der närrischen Tage und einiger Wetterkapriolen bisher noch mit der Abgabe des Vertrags zurückgehalten haben. Nach Rücksprache mit Bürgermeister Zimmermann möchten wir ihnen und allen bisher noch unentschlossenen eine letzte Chance geben, sich nach der heutigen Ausbauzusage noch rasch einen Glasfaserzugang zu den weiter geltenden Sonderkonditionen zu sichern. Nachdem die Ampel nun auf Grün steht, werden wir zudem rasch mit der Ausbauplanung für Spechbach beginnen“, erklärte Robert Link für die BBV Rhein-Neckar.

Das BBV-Infobüro in der Wolfstrasse 6 bleibt bis zum 14. März für alle interessierte Bürgerinnen und Bürger die zentrale Anlaufstelle. Diese ist von Montag bis Freitag von 10-18 Uhr und jeden Samstag von 10-13 Uhr geöffnet. Gerne können zudem auch persönliche Beratungstermine vor Ort unter der Rufnummer 07263 6057575 vereinbart werden.

Keine Anschlusskosten während der laufenden Vorvermarktung

Wer bis zum 14. März 2020 einen BBV-Glasfaservertrag abschließt, erhält einen Preisnachlass von 1.400 EURO auf die gesamten Glas- und Hausanschlusskosten. Es fällt nur beim Anschluss an das BBV-Netz und der Aktivierung des Glasfaseranschlusses eine einmalige Gebühr in Höhe von 100 Euro an. „Damit kann sich jeder interessierte Haushalt sofort und ohne eigene Kosten einen Glasfaseranschluss sichern“, erklärte Link. „Dieses Angebot gilt insbesondere auch für alle Haushalte, die sich zunächst nur für einen Telefonanschluss an unser Netz entscheiden.“

Breitbandversorgung Rhein-Neckar
Die Breitbandversorgung Rhein-Neckar ist Spezialist für innovative, multimediale Breitbandanschlüsse via Glasfaser. Ziel ist die rasche Versorgung von nicht- oder unterversorgten Haushalten und Unternehmen mit schnellen Glasfaseranschlüssen im Großraum Rhein-Neckar. Zu den Kernkompetenzen des Unternehmens gehören Planung, Aufbau und Vermarktung leistungsstarker und zukunftsweisender FTTH (Fiber-to-the-Home) Produkte, zur Versorgung von Privat- und Geschäftskunden speziell in ländlichen Gebieten ohne ausreichende Breitbandanbindung. www.bbv-rhein-neckar.de, www.facebook.com/BBVRhein-Neckar/timeline/

Pressekontakt:
Thomas Fuchs
Pressestelle BBV Deutschland – Tel: 0171 4483 168  – Email: presse@bbv-deutschland.de

Archiv

-->
Translate ⇒