BBV Thüringen will 15 Millionen in Glasfasernetz investieren

Glasfasernetzbetreiber plant Ausbau der Kernstadt und aller Ortsteile – Basis ist ausreichendes Interesse der Privat- und Geschäftskunden – Vorvermarktung beginnt offiziell mit Infoabend am 13.9. – Ausbau komplett eigenwirtschaftlich finanziert – Info-Shop in der Marktstrasse 5

Ilmenau – 6. September 2018 – Ilmenau bietet sich die einmalige Chance auf die hochmoderne Glasfaser. Die BBV Thüringen, eine Tochter der BBV Deutschland, will in der Goethe- und Universitätsstadt Ilmenau die Kernstadt und die Ortsteile etwa 15 Millionen EURO in den Auf- und Ausbau eines leistungsstarken, großflächigen Glasfasernetzes investieren. Die für den Auf- und Ausbau benötigten Mittel finanziert das Unternehmen mit Sitz in Dreieich bei Frankfurt/Main vollständig mit Partnern aus der Privatwirtschaft. Voraussetzung dafür, dass Ilmenau die Glasfaser bekommt, ist ein ausreichendes Interesse der Haushalte und Geschäftskunden nach den zukunftsweisenden Glasfaserzugängen. Dieses beziffert das Unternehmen mit 3.100 Verträgen. Ob dieses Interesse tatsächlich vorhanden ist, will das Unternehmen in einem ersten Schritt einer dreimonatigen Vorvermarktung erkunden, die offiziell am Donnerstag, 13. September beginnt und nach aktuellen Planungen bis zum 15. Dezember dauert. Die ersten Schritte des Projekts erläuterten heute in einem Pressegespräch Arno Maruszczyk, Leiter Öffentlichkeitsarbeit der BBV Deutschland, und Sebastian Poppner, der Beauftragte für Wirtschaftsförderung der Stadt.

„Das Interesse an unserem Vorhaben, in den bisher unterversorgten Gebieten der Stadt Ilmenau ein Glasfasernetz bis in Wohnungen und Büros zu errichten, ist sehr hoch. So hat der Stadtrat in seiner Sitzung am 19. April das Projekt begrüßt. Die Glasfaser ist die leistungsstärkste, zukunftssicherste Technologie für eine Breitbandversorgung und die Basis für die kommende Gigabitgesellschaft. Da wir unser Projekt vollständig selber finanzieren, muss die Stadt auch keine eigenen Haushaltsmittel für den Aufbau einstellen. Zudem erhalten wir keine Steuergelder und Förderungen“, sagte Maruszczyk.

„Wir freuen uns, dass wir mit der BBV einen weiteren Breitband-Anbieter für unsere Region gewinnen konnten. Eine großflächige Versorgung mit leistungsfähigen Breitbandzugängen zu schaffen, hat eine enorme Bedeutung für die zukünftige Wettbewerbsfähigkeit der Stadt Ilmenau. Das Glasfasernetz erhöht die Attraktivität unserer Universitätsstadt als Wirtschafts-, Bildungs- und Wohnstandort.“, betonte Poppner.

Bis zu 1 Gbit/s
Im Gegensatz zu anderen Technologien wie etwa VDSL oder Kabelnetze gibt e bei der BBV kein bis zu, sondern echten, garantierten Highspeed von 100, 200 und 300 Mbit/s für Endverbraucher. Neben schnellem Internet werden auch Telefonie- und TV-Dienste angeboten. Für Gewerbetreibende hält die BBV flexible, maßgeschneiderte Lösungen bereit, die auf Wunsch bis in den Bereich 1 Gbit/s reichen.

Während der Vermarktung 1.400 EURO je Glasfaserzugang sparen
Das Angebot der BBV ist sehr attraktiv. Wer sich innerhalb der Vermarktungszeit bis zum 15. Dezember für einen Glasfaseranschluss entscheidet, dem winkt ein besonderer Preisnachlass in Höhe von 1.400 EURO auf die gesamten Glasfaser- und Hausanschlusskosten. Es fällt nur beim der tatsächlichen Anschluss an das BBV-Netz und der Aktivierung des Glasfaserzugangs eine einmalige Gebühr von 100 Euro an. „Damit kann sich jetzt jeder interessierte Haushalt sofort und ohne eigenen Kosten einen Glasfaseranschluss sichern“, erklärte Maruszczyk Ruh weiter. „Dieses Angebot gilt übrigens insbesondere auch für alle Haushalte, die sich zunächst nur für einen Telefonanschluss an unser Netz entscheiden.“

3.100 Verträge benötigt
Damit Ilmenau die Glasfaser bekommt, ist im ersten Schritt ein ausreichendes Interesse der Haushalte und Geschäftskunden notwendig. „Um den Bau wirtschaftlich realisieren zu können, benötigen wir insgesamt 3.100 Verträge“, erläuterte Maruszczyk weiter.
„Die Vermarktung beginnt offiziell kommende Woche um 19:00 Uhr in der Festhalle Ilmenau in der Naumannstrasse 22 mit einem Infoabend für die Bürger und Gewerbebetriebe. Am gleichen Tag eröffnen wir in Ilmenau unseren BBV-Infoshop in der Marktstrasse 5.

Über BBV Deutschland
Die bundesweit über regionale Gesellschaften tätige Breitbandversorgung Deutschland (BBV) schließt Privat- und Geschäftskunden direkt mit Glasfasern (FTTH, Fiber-to-the-Home) an das weltweite Internet an. Hauptanteilseigner ist die britische Investmentgesellschaft Riverrock. Der Schwerpunkt des Netzwerkausbaus liegt in unterversorgten, ländlichen Gebieten ohne ausreichende Breitbandanbindungen. Zu den Kernkompetenzen des Unternehmens gehören Planung, Aufbau und Vermarktung leistungsstarker und zukunftsweisender FTTH (Fiber-to-the-Home) Produkte und Netze.
Weitere Informationen: www.bbv-deutschland.de
Pressekontakt:
Thomas Fuchs
Pressestelle BBV Deutschland – Email: presse@bbv-deutschland.de

Translate ⇒