Ilmenau – 16. Januar 2019 – Die BBV startet mit einer Info-Veranstaltung ins neue Jahr. Am kommenden Mittwoch, 23. Januar, stellt das Unternehmen sein Glasfasernetz der Zukunft für Ilmenau ab 18:00 Uhr im Hotel Tanne in der Lindenstraße 38 vor. Eingeladen sind alle interessierten Bürgerinnen und Bürger sowie Gewerbetreibende. Ende Dezember hatte das Unternehmen angekündigt, in Ilmenau zu bleiben und die Vermarktung seines Netzes unbefristet fortzusetzen. Solange bleibt auch das Angebot eines kostenlosen Anschlusses an die Glasfaser für Haus- und Immobilieneigentümer bestehen. Interessierte Privatkunden und Gewerbetreibende können so weiterhin die vollen Haus- und Glasfaseranschlusskosten in Höhe von 1.400 EURO sparen. Das Unternehmen will bereits in den kommenden Monaten die Netzplanung für ganz Ilmenau beauftragen. Ausgebaut werden soll zunächst in den Gebieten mit den meisten Verträgen. Zudem macht die BBV Ilmenau zum zentralen Ausgangspunkt für weitere BBV-Glasfaserprojekte in ganz Thüringen.

Neben einer Reihe weiterer geplanter Info-Veranstaltungen richtet die BBV zudem einen alle 14 Tage stattfindenden Glasfaserstammtisch in Ilmenau ein. Der erste Stammtisch findet am Mittwoch, 30. Januar ab 18 Uhr im Gasthof Fridolin, Am Fridolin 3, statt. Hier informiert das Unternehmen in ungezwungener Umgebung über die Glasfaser, die Vorteile und aktuelle Aktivitäten in und rund um Ilmenau.

Nach eher verhaltenem Beginn ist das Interesse an der Glasfaser bei Privathaushalten, Gewerbetreibenden sowie Vermietern merklich gestiegen. Immer mehr erkennen den Wert der Zukunftstechnologie Glasfaser und einer leistungsfähigen Breitbandinfrastruktur für die Technologie- und Universitätsstadt Ilmenau. Bei der Vermarktung legt die BBV neben Privathaushalten und Unternehmen einen Schwerpunkt vor allem auf die örtliche Wohnungswirtschaft und Studenten.

Bis zu 1 Gbit/s

Die BBV bietet für Verbraucher kein bis zu, sondern echten, garantierten Highspeed von 100, 200 und 300 Mbit/s. Darüber hinaus gibt es Telefonie- und TV-Dienste. Für Gewerbetreibende stehen sogar flexible, maßgeschneiderte Lösungen bis in den Bereich 1 Gbit/s bereit. Fragen zu Verträgen und der Glasfaser beantworten Mitarbeiter im BBV-Info-Shop in der Marktstraße 5 in Ilmenau. Dieser ist an den Wochentagen zu den ortsüblichen Zeiten geöffnet.

Keine Anschlusskosten für Hauseigentümer

Wer sich für einen Nutzungsvertrag für Internet und/oder Telefonie entscheidet, zahlt keine Glasfaser- und Hausanschlusskosten. Nur für die Aktivierung des Glasfaserzugangs fällt eine einmalige Gebühr von 100 Euro an. Dieses Angebot gilt übrigens auch für alle Haushalte, die sich zunächst nur für einen Telefonanschluss an das BBV-Netz entscheiden.

Über BBV Deutschland

Die bundesweit über regionale Gesellschaften tätige Breitbandversorgung Deutschland (BBV) schließt Privat- und Geschäftskunden direkt mit Glasfasern (FTTH, Fiber-to-the-Home) an das weltweite Internet an. Hauptanteilseigner ist die britische Investmentgesellschaft Riverrock. Der Schwerpunkt des Netzwerkausbaus liegt in unterversorgten, ländlichen Gebieten ohne ausreichende Breitbandanbindungen. Zu den Kernkompetenzen des Unternehmens gehören Planung, Aufbau und Vermarktung leistungsstarker und zukunftsweisender FTTH (Fiber-to-the-Home) Produkte und Netze. Weitere Informationen: www.bbv-deutschland.de

Pressekontakt:

Thomas Fuchs
Pressestelle BBV Deutschland – Tel: 0171 4483 168 – Email: presse@bbv-deutschland.de

Translate ⇒