Liebe Leserinnen und Leser,

die Glasfaserzukunft für Bretten wird Realität. Am 26. April läuten wir mit dem symbolischen Spatenstich für Ruit und Sprantal die nächsten Schritte ein. Wir streben einen zügigen Ausbau an. Wer einmal im Leben ein Haus gebaut hat weiß, dass es durch Wetter und unerwartete Ereignisse zu nicht beeinflussbaren Verzögerungen kommen kann. Wir möchten Ihnen heute daher heute ohne letztliche Gewähr einen aktuellen Überblick über die Ausbauschritte geben.

Wenn die letzten Planungsdetails geklärt sind, können wir in Ruit und Sprantal Mitte bis Ende Mai / Anfang Juni mit den Bauarbeiten starten. Wir möchten dann den Ausbau in vier bis fünf Monaten realisieren. Ab Juni startet die gleichzeitige Ausbauplanung für Gölshausen, Rinklingen und Diedelsheim. Hier rechnen wir mit etwa vier Monaten. Unser Ziel ist es, in diesen drei Ortsteilen die Spatenstiche noch im September / Oktober durchführen. Dies gilt insbesondere auch für unseren Ausbau des Gewerbegebietes in Gölshausen. Jahreszeitlich bedingt hängen wir stark vom Beginn und Verlauf des Winters ab.

Die BBV hat sich auch noch einmal die Kernstadt angeschaut. Wir möchten auch dort die Glasfaser verlegen. Einen Auftrag für die Planung haben wir schon erteilt. Wir werden dann prüfen ob und wie wir in einzelnen Clustern ausbauen können. Dies hängt letztlich von der Wirtschaftlichkeit ab, denn noch fehlen für die Kernstadt sehr viele Verträge.

Unser Infoshop in der Weißenhofgalerie ist weiter erste Anlaufstelle für alle. Unsere Mitarbeiter stehen Ihnen hier zu den ortsüblichen Zeiten für alle Fragen rund um die Glasfaser und Vertragsangelegenheiten bereit. Natürlich besteht für alle Unentschlossenen weiterhin die Möglichkeit auf den Glasfaserzug aufzuspringen. Bis zum Ende des Ausbaus in der Straße in den jeweiligen Ortsteilen liegen die Anschlusskosten aktuell bei 600 € und danach bei 900 €. Wer sich rechtzeitig sputet, spart Geld.

Ihr Team der BBV Rhein-Neckar

Translate ⇒