Der nächste Meilenstein ist erreicht! Mit dem symbolischen Spatenstich für den Ausbau unseres Glasfasernetzes in den beiden Stadtteile Ruit und Sprantal ist ein sehr wichtiger Schritt für die digitale Zukunft der Melanchthon-Stadt getan. Oberbürgermeister Martin Wolff sprach am Mittwochnachmittag daher mit Recht von einem historischen Tag für den Wohn- und Wirtschaftsstandort Bretten.

Wir möchten uns an dieser Stelle für die enorme Unterstützung der Glasfaser durch Oberbürgermeister Wolff, die Ortsvorsteher Treut und Wetzel, die Bürgerinitiativen sowie der vielen engagierten Bürgerinnen und Bürger bedanken. Dieser Spatenstich belegt beeindruckend, was sich im gemeinsamen Schulterschluss vieler erreichen lässt.

Bevor wir mit dem eigentlichen Ausbau in Ruit und Sprantal Ende Mai / Anfang Juni beginnen können, sind noch einige Vorarbeiten nötig. Die Ausbauzeit wird voraussichtlich vier bis fünf Monate dauern, wenn das Wetter mitspielt. Wir werden dabei in Ruit und Sprantal nicht Straße für Straße vorgehen, sondern verschiedene Bautrupps werden an unterschiedlichen Stellen zeitgleich tätig sein. Unser Ziel ist ein diskreter Ausbau. Wir möchten durch effiziente Maßnahmen Beeinträchtigungen und Störungen für Anwohner zeitlich so kurz und gering wie möglich halten. Daher wird der von uns beauftragte Generalunternehmer jeden Hauseigentümer, der eine Nutzungsvereinbarung unterzeichnet hat, vor Beginn von Bautätigkeiten kontaktieren und mit diesem die für den Glasfaseranschluss erforderlichen Arbeiten besprechen. Zudem planen wir einen besonderen Blog im Internet. Hier erhalten Anwohner rund zwei Wochen vor den Baumaßnahmen Informationen über deren Beginn.

Für alle immer noch Unentschlossenen besteht weiter die Möglichkeit auf den Glasfaserzug aufzuspringen. Allerdings sollte man sich beeilen. Bis zum Ende des Ausbaus in der Straße in den jeweiligen Ortsteilen liegen die Anschlusskosten aktuell bei 600 € und danach bei 900 €.

Ihr Team der BBV Rhein-Neckar

Translate ⇒