Großbreitenbach, 31. August 2022 – Die Landgemeinde Stadt Großbreitenbach und die Ortsteile Altenfeld, Gillersdorf, Böhlen, Friedersdorf, Wildenspring, Wilmersdorf, Herschdorf, Allersdorf und Neustadt am Rennsteig stehen vor einer digitalen Zukunft. Die BBV Thüringen startet hier mit dem flächendeckenden Glasfaserausbau. Den symbolischen Spatenstich für dieses wichtige Zukunftsprojekt haben heute Bürgermeister Peter Grimm und BBV-Geschäftsführer Frank Bonnemeier vor dem Rathaus in Großbreitenbach in Anwesenheit von Mitgliedern des Stadtrates sowie vieler Bürgerinnen und Bürgern vollzogen.

Die BBV baut privatwirtschaftlich ohne Förder- und Steuergelder aus und wird über ihren Investor Infracapital vor Ort einen zweistelligen Millionenbetrag in das neue Glasfasernetz investieren. Mit den Tiefbauarbeiten für das Netz mit insgesamt 9.500 Hauspunkten wurde die thüringische Firma DIROBA (Dietrich Rohrleitungsbau) aus Großvargula beauftragt.

„Egal ob in der Verwaltung, im Homeoffice, beim Homeschooling, beim Video streamen oder digitalen Einkaufsmöglichkeiten und Arztbesuchen. In den vergangenen Jahren haben wir alle gelernt, wie wichtig leistungsstarkes Internet im Alltag ist. Als Bürgermeister freue ich mich sehr, dass schon sehr viele Haushalte und Betriebe die historische Chance für den Wechsel vom Kupfer zur Glasfaser genutzt haben. Das Netz der BBV wird die Lebens- und Standortqualität hier bei uns weiter erhöhen. Wir alle, Bürgerinnen und Bürger, Unternehmen und unsere Kommune werden in allen Bereichen davon erheblich profitieren“, betonte Bürgermeister Peter Grimm.

„Zunächst möchte ich mich für die bisherige gute Zusammenarbeit und die Unterstützung in Großbreitenbach und den Ortsteilen beim elementaren

Zukunftsprojekt Glasfaser für alle hier lebenden Menschen bedanken. Auch wir freuen uns, dass es nach der langen Planungszeit endlich mit dem Ausbau losgeht. Uns ist es sehr wohl bewusst, dass der Tiefbau hier vor Ort durch die besondere topographische Lage, den Witterungsbedingungen und teils sehr engen Straßen mit großen Herausforderungen verbunden ist, denen wir uns für Sie gerne stellen. Mit der Fertigstellung des Tiefbaus und aller sonstigen Arbeiten in diesem Cluster rechnen wir bis Mitte 2024. Mit unserem flächendeckenden Netz erhalten alle BBV-Kunden hier vor Ort auch im Landesvergleich eine besonders leistungsstarke Glasfaserversorgung, die bei 300 Mbit/s im Up- und Download für 40 EURO im Monat beginnt. Ich wünsche allen Beteiligten einen erfolgreichen, unfallfreien Ausbau“, sagte BBV-Geschäftsführer Frank Bonnemeier.

An der Glasfaser interessierte Haushalte und Gewerbebetriebe können sich während der Tiefbauarbeiten einen Anschluss zu Sonderkonditionen sichern, solange ihre Straße noch nicht ausgebaut ist. Informationen hierzu halten BBV Mitarbeiter bereit oder können telefonisch unter 03677 / 874 96 90 oder per Mail info@bbv-thueringen.de erfragt werden.

Translate ⇒