Die Breitbandversorgung Deutschland, kurz BBV, ist gekommen, um zu bleiben. Der Glasfasernetzbetreiber baut seine Sichtbarkeit in der Stadt Heidenheim weiter aus. Oberbürgermeister Michael Salomo und BBV-Geschäftsführer Manfred Maschek eröffneten heute am Vormittag am Eugen-Jaekle-Platz 47 den ersten toni-Infoshop. BBV-Mitarbeiterinnen und -Mitarbeiter informieren hier ab sofort zu den ortsüblichen Öffnungszeiten umfassend aus erster Hand über alle Fragen rund um die Glasfaser sowie die toni Internet-, Telefonie- und TV-Produkte.

„Die innerörtliche Glasfasererschließung mit unmittelbarer Anbindung der einzelnen Häuser und Liegenschaften ist ein zentrales Projekt für den Wirtschafts- und Wohnstandort Heidenheim. Die BBV hat sich verpflichtet, eigenwirtschaftlich und ohne Steuergeld etwa 97 Prozent aller Gebäude im Stadtgebiet mit der Infrastruktur auszubauen, die schnellste Internetverbindungen mit 1 Gbit/s und mehr für jeden ermöglichen. Es freut mich, dass die BBV als Telekommunikationsunternehmen ihrer Verantwortung nachkommt und nicht erst aufgrund staatlicher Anreize aktiv wird. Wir als Stadt haben einen verlässlichen Partner gefunden und können den Glasfaserausbau in Heidenheim unabhängig von Förderprogrammen des Bundes und des Landes vorantreiben. Dass wir mit der Kooperation richtig handeln, zeigt sich ganz aktuell in vielen anderen Kommunen im Land, wo der Ausbau von Glasfaser nun angesichts eines leeren Fördertopfs des Bundes wohl ins Stocken gerät“, sagte Oberbürgermeister Michael Salomo. Und weiter: „Ich freue mich, dass die BBV ihren Auftritt in Heidenheim durch diesen Info-Shop intensiviert und Bürgerinnen und Bürgern die Möglichkeit gibt, sich über die Bedeutung dieser Zukunftstechnologie zu informieren. Ich bin froh über die sich aktuell bietende historische Chance durch die BBV auf einen Glasfaserzugang und hoffe, dass möglichst viele dessen Mehrwert für sich erkennen.“

„Die Glasfaser wird seit einigen Wochen zum wichtigen Thema in Heidenheim. Daher freue ich mich, dass wir hier einen toni-Infoshop eröffnen und ab sofort für alle sichtbar werden. Dieser Shop ist langfristig als Anlaufstation für alle an der Glasfaser interessierten Bürgerinnen und Bürger sowie Geschäftskunden gedacht. Wichtig für die Bürgerinnen und Bürger ist, dass sie jetzt in der Vorvermarktungsphase sparen können. Danach sind die Anschlüsse nicht mehr kostenlos“, sagte BBV-Geschäftsführer Manfred Maschek. Und weiter: „Wir freuen uns auf eine gute Zusammenarbeit mit der Stadt, ihren Menschen, den Vereinen, Fachbetrieben und Unternehmen. Unsere Tür steht für Kooperationen und Ideen gerade in diesen schwierigen Zeiten immer offen.“

Foto: OB Michael Salomo und BBV-Geschäftsführer Manfred Maschek durchschneiden im Beisein von BBV-Landeskoordinatorin Sabine Schweiger (links), BBV-Regionalleiter Robert Link (rechts) und Verkäuferin Giulia Wilhelm das Band zur Eröffnung des BBV-Info-Shop. Foto: Stadt Heidenheim

Translate ⇒