Lauda-Königshofen, 12. April 2022 – Lauda-Königshofen setzt auf die digitale Zukunft mit der umweltfreundlichen Glasfaser. Hierzu hat jetzt Bürgermeister Dr. Lukas Braun Verträge für den Internetanschluss des Rathauses Lauda sowie weiterer 31 städtischen Liegenschaften und Einrichtungen unterzeichnet. Darunter befinden sich Einrichtungen der Feuerwehr, die katholischen Kindergärten in Lauda und Unterbalbach, der evangelische Kindergarten in Lauda sowie die Tauber-Franken-Halle. Die Gebäude sollen jeweils einen 300 Mbit/s schnellen Zugang mit garantierten Geschwindigkeiten im Up- und Download erhalten, wenn die BBV Königshofen-Lauda mit einem flächendeckenden Glasfasernetz ausbaut.

„Unsere Stadt hat sehr gerne die sich derzeit bietende historische Chance auf eine innerörtliche Glasfasererschließung, ohne einen Cent Förder- oder Steuergelder genutzt. Da der kreisweite Ausbau bereits Anfang Februar von der BBV zugesagt wurde, wollen wir zukünftig die Vorteile der Digitalisierung zum Wohle aller nutzen und verstärkt Verwaltungsleistungen online anbieten. Für uns als Wohn- und Wirtschaftsstandort gibt es zur Glasfaser gar keine Altnative. Zumal diese Zukunftstechnologie im direkten Vergleich mit kupferbasierten Techniken wie DSL und Vectoring im Betrieb bis zu 17x weniger Strom verbraucht. Unsere Bürgerinnen und Bürger haben bereits durch ihre Verträge ein Zeichen des Vertrauens gesetzt, dem wir gerne folgen“, betonte Bürgermeister Dr. Lukas Braun bei der Vertragsunterzeichnung.

„Von der Glasfaser wird jeder Einzelne im gesamten Kreis profitieren. Daher freuen wir uns über das hohe Interesse. Inzwischen haben fast ein Drittel aller Haushalte und Betriebe sowie alle Kommunen einen Vertrag mit uns geschlossen. Und das Interesse hält weiter an. Aber auch jeder Einzelne profitiert selbst. Ob durch die Wertsteigerung von an die Glasfaser angeschlossenen Immobilien, neue Dienste wie die elektronische Gesundheitsversorgung oder schlicht echte Hochgeschwindigkeitszugänge für Home Office, Home Schooling oder das Versenden und Herunterladen eigener Daten“, sagte Robert Link, Leiter Regionaler Vertrieb der BBV.

Bildquelle BBV (von links nach rechts): Robert Link, Regionalleiter Vertrieb BBV, Bürgermeister Dr. Lukas Braun, und Oliver Litterer, Technischer Leiter Stadtwerke

 

Zur Pressemitteilung

Translate ⇒